Steckverbinder für hohe Leistungen und raue Einsatzumgebungen

Steckverbinder für hohe Leistungen und raue Einsatzumgebungen

Alternative Fahrzeugantriebe erfahren weltweit wachsende Nachfrage, die Auto-Hersteller entwickeln die Qualitäts- und Sicherheitseigenschaften ihrer Hybrid- und Elektrofahrzeuge ständig weiter.

Steckverbinder, die geeignet sind für raue Umgebungen, extreme Temperaturen, starke Vibrationen, und gleichzeitig geeignet sind zur Übertragung hoher Leistungen und ausgestattet mit einem erweiterten Berührungsschutz, stellen für die Entwickler eine Herausforderung dar. 

Amphenol bietet nun mit dem EMI Wind-Lok einen Reverse-Bajonett-Steckverbinder an, der für diese Anforderungen konzipiert wurde. Dieser hochbelastbare Steckverbinder mit EMI-Abschirmung (elektromagnetische Interferenzen) wird in Branchen eingesetzt wie etwa Windkraftanlagen, Offshore-Windparks, elektrischen Generatoren, Ladesystemen sowie Offshore-Erdölförderung.

Der EMI Wind-Lok von Amphenol ist ein einpoliger Hochleistungsstecker, der über eine 1/3-Drehung Umkehr-Bajonettkupplung mit Sekundärkupplung verfügt, die eine akustische, taktile und visuelle Bestätigung des sicheren Steckens ermöglicht. Seine double-dead front sichert sowohl den Pin als auch die Buchse durch einen erweiterten Berührschutz: ein spezieller Kunststoffschutz auf den Kontakten sowie durch einen außenliegenden Kunststoffring. Im ungesteckten Zustand wird die Personensicherheit damit durch das berührungssichere Kontaktdesign gewährleistet.

Mit einer Gehäusegröße von 40 passt dieser hochbelastbare Steckverbinder für eine Vielzahl von Drahtgrößen. Der Stecker enthält eine 18mm-Radsock-Buchse und einen 18mm-Pin mit der Option von Crimp- und 2-Loch-Sammelschienenanschluss und verfügt über versilberte Kontakte. Zudem ist er RoHS- und Reach-konform und vibrationsbeständig.

Die 18mm-Radsok-Buchse bietet eine Strombelastbarkeit von bis zu 800 A bei 2.500 VDC.

Großer Vorteil der Radsock-Technologie ist der geringe Millivoltabfall und der minimierte Temperaturanstieg bei der Übertragung von hohen Strömen. 

Der EMI Wind-Lok arbeitet bei Betriebstemperaturen von -40˚C bis +125˚C und hält bis zu 2.000 Steckzyklen stand. Der Steckverbinder verfügt über eine robuste, korrosionsbeständige Beschichtung mit einer harteloxierten Oberfläche, die 300 Tage lang ununterbrochenem Salzsprühnebel standhalten kann. 

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbungen anzupassen und zu messen und eine sichere Erfahrung zu bieten. Indem Sie die Schaltfläche "Alles zulassen und fortsetzen" betätigen, stimmen Sie zu, dass Daten über Cookies gesammelt werden.